Protokoll des NSU-Untersuchungsausschusses vom 27. Januar

Logo NSU-Watch NRW: blaues Dreieck, läuft nach rechts spitz zuBei den Kolleg_innen von NSU-Watch NRW gibt es das Protokoll des Hearings im Parlamentarischen Untersuchungsausschusses NRW vom 27. Januar. Es ging diesmal um Struktur, Aufbau und Zuständigkeiten des Verfassungsschutzes. Das Protokoll ist hier verlinkt.

Posted in Aktuelles, General, Untersuchungsausschuss NRW | Kommentare deaktiviert für Protokoll des NSU-Untersuchungsausschusses vom 27. Januar

NSU-Untersuchungsausschuss NRW: Protokoll vom 27. Januar

blaues Dreieck mit Schriftzug: Unabhängige Beobachtungsstelle NSU-Watch NRW"Am 27. Januar ging es beim Sachverständigen-Hearing des NSU-Untersuchungsausschusses im Landtag NRW um „Aufbau und Zuständigkeit der Sicherheitsbehörden und der Justiz in NRW – Verfassungsschutz“. NSU-Watch hat die Sitzung besucht, das Protokoll ist unter nrw.nsu-watch.info zu lesen.

Posted in Aktuelles, Untersuchungsausschuss NRW | Kommentare deaktiviert für NSU-Untersuchungsausschuss NRW: Protokoll vom 27. Januar

Lokale Berichterstattung zum NSU-Mord in Dortmund

Hier findet sich ein Ausschnitt der Berichterstattung der lokalen Zeitungen zum NSU-Mord in Dortmund am 4. April 2006.

Posted in Hintergründe, NSU-Mord in Dortmund | Kommentare deaktiviert für Lokale Berichterstattung zum NSU-Mord in Dortmund

Protokoll des NSU-Untersuchungsausschusses NRW am 20. Januar

blaues Dreieck mit Schriftzug: Unabhängige Beobachtungsstelle NSU-Watch NRW"Bei der ersten öffentlichen Sitzung des NSU-UNtersuchungsausschusses im Landtag NRW ging es um „Aufbau und Zuständigkeit der Sicherheitsbehörden und der Justiz in NRW – Polizei“. Das Team von NSU-Watch NRW begleitet den Untersuchungsausschuss, das Protokoll ist auf der Webseite nrw.nsu-watch.info zu finden.

Posted in Aktuelles, Untersuchungsausschuss NRW | Kommentare deaktiviert für Protokoll des NSU-Untersuchungsausschusses NRW am 20. Januar

Wir sind online

13 Jahre lang hat der sogenannte Nationalsozialistische Untergrund in ganz Deutschland Menschen aus rassistischen Motiven ermordet und ist für mindestens drei Bombenanschläge verantwortlich, bei denen dutzende Menschen verletzt wurden. Mit Mehmet Kubaşik gehört auch ein Dortmunder zu den Opfern des “NSU”.

Mit der Initative NSU-Komplex aufklären Dortmund“ hat sich, endlich auch in Dortmund, eine Gruppe gegründet, die einen Beitrag zur Aufklärung des “NSU“-Komplexes leisten möchte. Auf nsuaufklaerendo.noblogs.org könnt ihr euch über die Arbeit der Initiative informieren.

Während am Landgericht München seit dem 20. Januar die Zeug_innen des Bombenanschlags in der Kölner Keupstraße gehört werden und im Düsseldorfer Landtag am selben Tag der Parlamentarische Untersuchungsausschus (PUA) NRW zum ersten Mal öffentlich tagte, nimmt die Gruppe NSU-Komplex aufklären Dortmund den NSU-Komplex und ein mögliches Unterstützer_innen-Netzwerk in Dortmund in den Blick.

Die Gruppe möchte aus einem antifaschistischen und antirassistischen Blickwinkel relevante Themen mit lokalem Bezug rund um die Aufarbeitung des NSU-Komplexes in den Fokus rücken. Neben dem bekannt gewordenen Mord geht es uns auch um eine politische Aufarbeitung der Folgen, eine Betrachtung der Praxis der Polizei, Staatsanwaltschaft und Geheimdienste sowie der lokalen Neonaziszene. Nähere Informationen findet ihr im Selbstverständnis der Initiative.

Wir unterstützen die Stellungnahme von NSU-Watch NRW und möchten den PUA als Anlass nehmen, “die Chance auf Aufklärung [zu] nutzen!”, denn auch mehr als drei Jahre nach der Enttarnung des sog. NSU ist wenig über ein mögliches Unterstützer_innen-Netzwerk in NRW bekannt.

Initiative NSU-Komplex aufklären Dortmund

Posted in Aktuelles, General, Hintergründe, Neonazi-Netzwerke, NSU-Mord in Dortmund, NSU-Prozess, Polizei, Behörden, Staat, Untersuchungsausschuss NRW | Kommentare deaktiviert für Wir sind online